Donau
caritas

Startseite

Politik der Länder

EU-Parlament

Tourismus

Blick in die Medien

Interviews

Veranstaltungen

Rezepte

Impressum



news-aus-baden

7.November 2011
Augsburger Allgemeine
Donaustrategie
Umzug macht klick

"Wir sind umgezogen", heißt es seit Anfang November beim Donaubüro Ulm/Neu-Ulm. Die neue Facebook-Seite mit Informationen, Fotos und Videos über Veranstaltungen und das Donaufest 2012 wurde überarbeitet und ist ab sofort unter www.facebook.com/Donauportal zu finden. "Mit dem Donaufest sind wir ganz im Zeitplan", sagt Donaubüro-Leiterin Sabine Meigel. Donnerstag in einer Woche soll dann die neue Homepage von Donaubüro und Donaufest folgen.

Ulm "Wer auch künftig über alles auf dem neuesten Stand sein will, was rund um das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm und das Donaufest 2012 passiert, sollte jetzt mit uns umziehen", sagt Donaubüro Leiterin Sabine Meigel. Und das sei ganz einfach. Dieser "Umzug" hat nichts "Kistenschleppen" zu tun. Mit einem "Klick" ist es schon getan und man erhält auch künftig alle Infos bequem in der Facebook-Timeline geliefert, sofern man dort registriert ist. Die Facebook "Fans" des Donaubüros Ulm/Neu-Ulm können jetzt alle wichtigen Infos auf der neuen Seite Facebook-Seite finden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Donaufest 2012, das im kommenden Jahr vom 6. Juli bis 15. Juli in Ulm und Neu-Ulm stattfindet. Abgesegnet werden muss das momentan mit Volldampf erarbeitete Donaufest-Programm 2012 im Januar vom gemeinsamen Ulm/Neu-Ulmer Städteparlament. Auf der neuen Facebook-Seite sollen "Fans" immer zuerst über Künstler und Veranstaltungen informiert werden.

Welche Band, oder welcher Künstler spielt auf dem Donaufest? Wo ist was los? Und, und, und. "Hier verpasst man wirklich nichts", meint Sabine Meigel. Ganz wesentlich ist den Machern der neuen Facebook-Seite auch der künftige Austausch mit den "Fans" des Donauportals - und zwar nicht nur in Ulm und Neu-Ulm. Meigel: "Was ist den Leuten bei unseren Veranstaltungen wichtig? Was können wir verbessern?" Und weiter: "Wir wollen das Medium auch intensiv dazu nutzen, um mit den Leuten in den Ländern entlang der Donau in Kontakt zu treten", sagt sie und hofft auf spannende Diskussionen auf der neuen Plattform. Bislang verfolgten fast 900 "Fans", was rund um das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm auf der "alten" Facebook-Seite passierte. Im Zuge des Relaunches der Donaubüro-Internetseite, die am 17. November offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt wird, wurde der Facebookauftritt generalüberholt. Außer auf Facebook nutzt das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm auch die weiteren sozialen Netzwerke "Twitter" und die Videoplattform "YouTube".

Das komplett neu gestaltete Kombinationspaket von Donaufest, Donaubüro soll (inklusive Facebook) ab 17. November freigeschaltet sein. Als technischer Gestalter wirkt das Söflinger EDV-Team von "system2". Auf Facebook ist jetzt schon ein von Donaubüro, Familienbildungsstätte und ZAWIW der Uni Ulm organisiertes Planspiel über neue Beteiligungsformen im Donauraum zu sehen. (roma)

Infos auch im Internet www.facebook.com/Donauportal